Die Brautkleider-Trends 2014

Die angesagtesten Silhouetten, Looks und Details für die Brautmode 2014!

Brautkleider Trends 2014

Eine aufregende Zeit in New York City und Barcelona liegt hinter uns mit so beeindruckenden Bridal Shows, wie z.B. die von Monique Lhuillier, Jenny Packham, Pronovias, Rosa Clará und YolanCris. Mit Blick auf die neuen Trends der kommenden Saison hat dabei besonders überrascht, dass sich immer mehr Trends in der amerikanischen und europäischen Brautmode gleichen. Der Vielfalt der Trends schadet dies jedoch unerwarteterweise nicht.

Wir haben auf den Laufstegen der einzelnen Shows in New York und Barcelona ganz genau hin geschaut und für Euch zusammengetragen, was angesagt und trendy ist in der Brautmodensaison 2014:

Transparente Träger

… haben wir letzte Saison schon viele gesehen, dieses Jahr waren es noch mehr. Egal ob mit U-Boot- oder V-Auschnitt, transparente Träger sorgen für das gewisse Etwas und Braut kann so z.B. gleichzeitig einen V-Ausschnitt UND schulterfrei in Herzform tragen.


Der Gatsby Look

Der Trend über den wirklich alle reden! Der Glamour-Stil der 30er Jahre ist also nicht nur auf dem Red Carpet und im Kino ein großes Thema auch auf den Bridal Show’s hat fast jeder Designer ein paar hinreißende Roben im eleganten Stil der 1930er Hollywood-Jahre präsentiert.


Cap Ärmel

Der nächste große Trend auf den fast kein Designer verzichtete: Cap-Ärmel. Die runden kurzen Ärmel bedecken nur die Schultern und kaschieren diese, gerade wenn Braut etwas zu kräftig ist, ideal. Außerdem verleihen sie jedem Kleid einen romantisch verspielten Touch.


Lange Spitzen-Ärmel

Lange Ärmel aus feiner Spitze hatten schon immer alle Designer in ihrem Repertoire. Dank des wunderschönen Brautkleides von Sarah Burton für Kate Middleton haben lange Ärmel jetzt aber eine regelrechte Renaissance. Fast jeder Designer in New York und in Barcelona zeigte lange Ärmel aus zarter Spitze. Und wenn der Frühling 2014 genauso kalt wird, wie der diesjährige, dann sind lange Ärmel mehr als nur eine Überlegung wert.


Schwarze Akzente

… sind mittlerweile ein wirklich langlebiger Trend, den auch die 2014er Braut kennen sollte. Schwarze Akzente können dabei überall am Kleid gesetzt sein, wie hier bei Jesus Peiró zu sehen. Ob Bänder, breite Schärpen oder schmale Gürtel, zarte Schleifchen, ein schwarzer Saum am Rock, oder einfach nur etwas Schwarz im Schleier – schwarze Akzente sind und bleiben eindeutig im Trend.


Verschleierte Dekolletees

Es ist wieder da: das “verschleierte” Dekolletee! Eine Weile komplett in der Versenkung verschwunden, feiert es wie die langen Spitzen-Ärmel 2014 eine Art Renaissance. Das verschleierte Dekolletee wurde von fast allen Designern und Labels gezeigt und war neben dem Gatsby-Trend DAS Gesprächsthema auf den Aftershow-Partys. Ein zarter Hauch aus Spitze oder Organza kombiniert mit fast jeglichem Ausschnitt, teils als Trägerersatz, teils als Cape oder als Bolero.


Glitzernde Kleider

Mit funkelnden Pailletten und Perlen setzen die Designer schon seit längeren gern Akzente vor allem an der Corsage. 2014 bekommen viele Brautkleider ein Upgrade an funkelndem Silber-Schimmer und Glanz. So u.a. bei Pronovias, YolanCris, Monique Lhullier, Carolina Herrera und Rosa Clará zu sehen.


Eyecatcher-Applikationen

Applikationen geben von je her gerade einem Brautkleid oftmals den letzten Pfiff. Und so lagen gerade Blütenapplikationen viele Jahre im Trend. In der kommenden Saison haben sich die Designer bei Applikationen sehr zurück gehalten. Wenn sie jedoch eine Blüte aus Seide, eine Spitzenschärpe oder einen Schmetterling aus Organza hinzufügten, dann waren es immer echte Eyecatcher.


Lange Schleier im Haarknoten

Auch diese Saison wieder auf den Laufstegen zu sehen: der lange Schleier! Jedoch kommende Saison nicht traditionell auf dem Kopf, sondern im Haarknoten der Brautfrisur befestigt. Gerade für eine schmale Linie aber auch ein kurzes Brautkleid, ist der lange Schleier im Haarknoten ein tolles Hingucker-Accessoire, um das Brautoutfit zu pepen!


Kurze Kleider

Zugegeben kurze Brautkleider sind nun nicht wirklich neu, aber nie waren sie vielfältiger. Wenn Braut ein kurzes Brautkleid (übrigens auch eine tolle Idee als heißes Zweitkleid für die abendliche Hochzeitsfeier) tragen möchte, dann hat sie 2014 die Qual der Wahl. Ob klassisch eleganter Etui-Stil à la Jackie O. oder die süßen Petticoatkleider von Monique Lhuillier, einen ersten Überblick bekommt Ihr am besten in unserer riesigen Brautkleider-Galerie.

Fotos: Barcelona Bridal Week

Jede Saison entdecken wir mit Freude die Trends in der Brautmode und fassen diese hier für Euch zusammen. Von Jahr zu Jahr steigt auch die Anzahl der Webseiten und Blogs die von uns abpinseln. Daher der nette Hinweis an dieser Stelle: Wenn Ihr die Trends 2014 von dieser Seite weitergeben möchtet, geht das vollkommen in Ordnung, aber gebt uns (miss-solution.com) doch bitte dabei als Quelle an!
 

Verwandte Themen