Die Flitterwochen richtig planen

Keinen Plan, wann und wie Ihr mit der Planung Eurer Flitterwochen beginnen sollt? Hier sind einige praktische Tipps …

Flitterwochen planen

Was gibt es schöneres als nach all dem Hochzeitstrubel mal wieder richtig auszuschlafen, zu entspannen oder noch besser mit Eurem Partner an einem unbeschwerten Ort auf der Welt aufzuwachen. Auf einer Hochzeitsreise genießt sich Glück in Zweisamkeit einfach viel intensiver, als wenn es nach der Hochzeit gleich im Alltag weiter geht. Der kommt noch früh genug – Flitterwochen müssen her, denn die folgen bekanntlich gleich auf die Hochzeit. Dabei gibt es keine festgeschriebene Definition, wann die Flitterwochen erfolgen sollten. Es ist ganz Eure Sache, ob Ihr gleich nach der Hochzeitsnacht durchstarten wollt oder dies erst lieber nach zwei, drei Tagen tun möchtet, wenn sich alles etwas beruhigt hat.

Es gibt auch Paare, die während der Hochzeitsfeier in die Flitterwochen aufbrechen oder dies erst nach zwei Wochen tun. Es ist allein Eure Sache! Jedoch sind Flitterwochen immer zeitnah nach einer Hochzeit oder während einer Hochzeit (Heirat im Ausland), da es in unseren Kulturbreiten einfach üblich ist, dass immer unmittelbar nach einer Hochzeit “geflittert” wird. Eine Reise vor einer Hochzeit oder ein Jahr danach, sind also keine Flitterwochen, sondern eher ein romantischer Urlaub.

Traditionellerweise gehört es zu den Aufgaben des Bräutigams die Flitterwochen zu planen und zu organisieren, wobei dies nicht heißt, dass er alleiniges Stimmrecht bei der Wahl des Reiseziels und der Reisezeit hat. Setzt Euch in einer ruhigen Minute, vielleicht bei Wein und Kerzenschein zusammen und besprecht miteinander, wo Ihr schon immer mal hin wolltet und wie das realisierbar wäre, denn die Flitterwochen sind eine gute Gelegenheit lang ersehnte Träume zu verwirklichen.

Absolute Klassiker sind traumhafte Tage in einem romantischen Hotel in Frankreich, Italien oder Deutschland, dicht gefolgt vom Aufenthalt in wildromantischen Resorts der Südsee, wie z.B. auf Bora Bora oder Fidschi, weiter über die unvergleichlichen Seychellen oder Malediven mit ihren türkisblauen Lagunen.

In jüngerer Zeit werden erlebnisorientierte Flitterwochen im Campmobil immer beliebter, dabei ist es egal, ob Ihr mit diesem den nordamerikanischen Kontinent durchquert oder dies in Australien oder Neuseeland oder gar in Europa tun möchtet – Freiheit und Zweisamkeit in einem fremden Land stehen im Vordergrund.

Egal wo und wie Ihr Eure Flitterwochen verbringen wollt, eine sorgfältige Planung und die Bereitschaft zu Kompromissen müssen gegeben sein, damit Ihr beide einen wunderschönen Honeymoon erlebt. Geht auf die Wünsche und Vorstellungen Eures Partners ein und lasst auch Eure Wünsche nicht zu kurz kommen. Geben und Nehmen heißt hier die Devise.

Flitterwochen planenBeginnt am besten ca. ein halbes Jahr vor der Hochzeit mit der Organisation Eurer Flitterwochen, da die Verfügbarkeit von Flügen und Hotels Eurer ersten Wahl zu diesem Zeitpunkt noch uneingeschränkt gegeben sein sollte. Ob Ihr das Reisebüro um die Ecke, beauftragt oder im Netz nach Eurem Traumhotel sucht, hängt dabei von Eurem eigenen Organisationsprofil ab. Wichtig beim Planen Eurer Flitterwochen ist vor allem, dass Ihr früh genug damit anfangt, damit vor allem die Kosten Eurer Flitterwochen Euch nicht über den Kopf wachsen und Eure Traumdestination überhaupt noch verfügbar ist.

Für den Fall, dass Ihr bereits Kinder habt und diese mit in die Flitterwochen reisen sollen, bedenkt bei Eurer Flitterwochen-Planung, dass die Kinder die Möglichkeit haben, selbst etwas zu unternehmen oder das diese vom Resort- oder Hotel betreut werden können. Es sind schließlich Eure Flitterwochen und in denen solltet Ihr auch ausreichend Zeit für schöne Momente in trauter Zweisamkeit haben.

Bedenkt bei Eurer Planung auch, dass Ihr ggf. Reiseversicherungen abschließen solltet und Euch über die Einreisebestimmungen Eures Reiseziels informiert. Reicht rechtzeitig bei Eurem Arbeitgeber Urlaub ein. Bei Namensänderung durch die Hochzeit reist Ihr am besten mit Eurem alten Namen, der ja auch noch in Eurem Reisepass stehen dürfte und der dementsprechend auch auf Euren Flugtickets dann so stehen muss!

Solltet Ihr direkt von Eurer Hochzeitsfeier in die Flitterwochen starten, solltet Ihr Wechselkleidung parat haben, da ein Brautkleid eher unbequem und unpassend im Flieger sein dürfte. Außerdem sollte sich jemand in diesem Fall, um Eure Hochzeitsgeschenke kümmern.
 

Mehr zum Thema Flitterwochen:

Hochzeitsreise – wohin bloß?

Hochzeitsreise – wohin bloß?

Keine Ahnung, wohin Eure Hochzeitsreise am besten geht bzw. was die perfekte Destination für Eure Flitterwochen wäre? Für einen Denkanstoß haben wir hier mehrere Möglichkeiten für Euch skizziert… Mehr »

 
Die 20 schönsten Flitterwochen-Ziele

Die 20 schönsten Flitterwochen-Ziele

Unsere Top 20 der schönsten und romantischsten Flitterwochen-Ziele in Europa und Asien, in der Karibik und Lateinamerika, auf Hawaii und in der Südsee. Mehr »

 
Die ultimative Hochzeits-Checkliste

Die ultimative Hochzeits-Checkliste

Die Hochzeitsvorbereitungen beginnen und Ihr habt keinen Plan, wann und wo Ihr nun besten mit Eurer Hochzeitsplanung anfangen sollt? Hier ist unsere ultimative Planungsliste… Mehr »