Flitterwochen in Costa Rica

Flittern in Costa Rica? Eine Liebeserklärung an einen der schönsten Flitterwochen-HotSpots …

Flitterwochen in Costa Rica

Costa Rica – reiche Küste, taufte Christopher Columbus im Jahre 1502 dieses wunderschöne Land. Er konnte nur ahnen, wie reich dieses Land im Herzen Mittelamerikas wirklich ist. Reich an Natur – die Nachbildung des Garten Edens. Gibt es etwas noch großartigeres für Flitterwochen?

Costa Rica ist ein Mikrokosmos mit tropischen, subtropischen, gemäßigten und kalten Klimazonen. Im zentralen Hochland um die Hauptstadt San José herrscht das gesündeste Klima der Welt mit konstanten 20ºC. Die Berggebiete sind kühl, feucht und grün. Die Karibikküste warm und feucht, die Pazifikküste dagegen warm und trocken. Die Tropenwälder sind trocken und in den Nebelwäldern regnet es andauernd. Es gibt zwei Jahreszeiten, die trockene von Dezember bis Mai und die feuchte von Juni bis November.

Das kleine Land (genauso groß wie die Schweiz) liegt in Mittelamerika, im Norden von Nicaragua und im Süden von Panama begrenzt. Das Land hat kein Militär und steckt sein Geld dafür in die Bildung seiner Einwohner. Die Menschen sind freundlich, haben Kultur und sprechen, wie allgemein in Lateinamerika üblich Spanisch.

Flitterwochen in Costa RicaHektik gibt es nicht, alles läuft ein bisschen ruhiger. Costa Rica ist das politisch stabilste und wohlhabendste Land Lateinamerikas. Trotzdem sollte auf Reisen, wie in jedem anderen Land der gesunde Menschenverstand nicht ausgeschaltet werden. Es gibt überall Menschen auf der Welt, die Euch übers Ohr hauen, auch in Costa Rica.

Was bietet Costa Rica noch? 1800 km Küste, mit Stränden jeglicher Couleur und Wellen, die jedes Surferherz sofort höher schlagen lassen. Es gibt mehrere aktive Vulkane, der bekannteste ist der Arenal, wohl weil er alle 15 Minuten ausbricht. 20 Nationalparks erstrecken sich auf einem Viertel des gesamten Landes, wo es 9000 verschieden blühende Pflanzen, 850 Vogelarten, 205 Säugetierarten und 376 verschiedene Reptilien und Amphibien gibt. Die Regenwälder sind Heimat von spielenden Affen, Krokodilen, unzähligen Eidechsen, giftigen Fröschen, eine schwindelerregenden Vielfalt an exotischen Vögeln, Insekten und Schmetterlingen. Orchideenliebhaber aufgepasst, es gibt hier ca. 1200 verschiedene Arten von Orchideen.

Flitterwochen in Costa RicaWie wäre es mit ein wenig Thrill in den Flitterwochen? Blickt in kochende Vulkane, surft überdimensionale Wellen,taucht mit Delphinen und Walen, jagt mit einem Kajak oder Schlauchboot einen wilden Fluss hinunter, begegnet giftigen Schlangen auf einer Dschungeltour, geht bei 8 Windstärken auf dem Laguna de Arenal windsurfen. Oder einfach chillen in einer Hängematte zu zweit und das reine Leben (la pura vida) genießen. Es gibt keinen schöneren Anfang für das Leben zu zweit!

In der Regel erreicht Ihr Costa Rica ab Deutschland mit dem Flieger und landet in San José. Es ist günstig die Flugangebote lang im voraus von KLM zu checken. Im Land selbst könnt Ihr weiter fliegen oder Euch ein Auto mieten. Bei geringerem Budget empfehlen wir das gut ausgebaute Minibus-Netzwerk. Unterkünfte gibt es wie Vögel in Costa Rica – in jeder Farbe, Größe und Ausstattung. Was und in welcher Region Ihr bucht (vor allem in der Hochsaison von Dezember bis Februar notwendig) sollte von Euren Aktivitäten und ebenfalls vom Budget abhängig sein. In der Gegend um den Rio Tortuguero könnt Ihr Amazonas-Feeling genießen mit entsprechenden Wildlife oder Sportangeln auf der karibischen See. In Puerto Viejo lebt der karibische Lifestyle mit gutem Essen, Rum und exzellenten Surfmöglichkeiten.

Flitterwochen in Costa RicaIn der Region Guanacaste ist die Tourismusinfrastruktur am ausgeprägtesten in Costa Rica. Hier an der “Goldküste” gibt es unendlich viele Strände am Pazifik mit schönen Sonnenuntergängen. Hier lebt man das Beachlife mit großen Wellen und leckerem TexMex-Food. Im Gebiet um den Großen Arenal See und dem gleichnamigen Vulkan liegen wunderschöne Haciendas, welche sich für einen Aufenthalt im Binnenland eigenen. Weiter im Süden werden die Berge höher. Die Szenerie um das Massiv zum Cerro Chirripó (3982m hoch) mit seinen zerklüfteten Felsen bietet für Wanderer ein ganz anderes Abenteuer. Auf der Osa Halbinsel und der größeren Nicoya Halbinsel, beide am Pazifik gelegen, könnt Ihr die Kombination aus Tropischen Wäldern und Beachhoneymoon leben.

Die Preise in Costa Rica liegen um einiges unter denen Europas, sind jedoch um ein vielfaches höher als in den benachbarten lateinamerikanischen Staaten. Budgetunterkünfte beginnen bei 30 € die Nacht, Midrange liegen zwischen 50 € und 80 €, wobei das Frühstück im Zimmerpreis meist enthalten ist. Luxusbeachhotels und Boutiqueresorts liegen meist zwischen 100 € und 400 €. Einfache Mahlzeiten beginnen bei ca. 5 €, bessere bei ca. 10 €.

Fotos: Canaima Chillhouse Costa Rica

Mehr zum Thema Flitterwochen:

Die 20 schönsten Flitterwochen-Ziele

Die 20 schönsten Flitterwochen-Ziele

Unsere Top 20 der schönsten und romantischsten Flitterwochen-Ziele in Europa und Asien, in der Karibik und Lateinamerika, auf Hawaii und in der Südsee. Mehr »

 
Flitterwochen richtig planen

Die Flitterwochen richtig planen

Keinen Plan, wann und wie Ihr mit der Planung Eurer Flitterwochen beginnen sollt? Hier sind einige praktische Tipps… Mehr »

 
Reisevorbereitungen für die Flitterwochen

Reisevorbereitungen für die Flitterwochen

Damit es Flitterwochen ohne Probleme und Sorgen gibt, solltet Ihr einige Reisevorbereitungen treffen, sonst endet der Honeymoon schon wegen des neuen Familiennamens am Heimatflughafen… Mehr »