Flitterwochen in Venedig

Flittern in Venedig? Eine Liebeserklärung an einen der schönsten Flitterwochen-HotSpots …

Flitterwochen in Venedig

Venedig ist eine der wenigen klassischen Honeymoon-Metropolen unserer Welt. Keine andere italienische Stadt steht so sehr für Romantik und Flair, wie diese Stadt. Verbringt hier traumhafte Tage in einem Luxushotel am Canale Grande, bummelt durch die reizvollen Lagunenstadt, gleitet mit einer Gondel durch die kleinen Kanäle der Stadt und genießt ein entspanntes Dinner mit Flair in einem der unzähligen Restaurants. Wenn Ihr Eure Flitterwochen in Venedig verbringt, werdet Ihr überrascht sein – denn kein Ort auf der Welt ist so wie Venedig.

Venedig spaltet seine Besucher: Die einen schwärmen von der Lagunenstadt und haben immer ein Lächeln auf dem Gesicht, wenn sie von der Stadt am Meer reden und die anderen schimpfen über Dreck und Gestank, sowie über nervende Touristenscharen mit allem dazugehörigen Nepp rund um den Markusplatz. Letztere sind meist Tagestouristen, die für wenig Geld mit Bussen in die Stadt gekarrt werden, ihrem Reiseleiter von einer Sehenswürdigkeit zu nächsten hinterher hetzen, sich mit überteuerten Souvenirramsch eindecken und vom schönen Venedig eigentlich nur Momentaufnahmen erhaschen. Wir meinen, Venedig ist so viel mehr! Klar gibt es Ecken die wirklich unangenehm riechen, aber die haben Manhattan oder Paris auch. Klar nerven die Tagestouristen, aber die haben andere Städte ebenso. Wenn Ihr jedoch morgens oder abends durch die Gassen bummelt und über die Brücken flaniert, wird Venedig Euch verzaubern. Ihr werdet den romantischen Hauch dieser Stadt fühlen, den so viele Paare vor Euch schon wahrgenommen haben. Das Flair der schmalen Kanäle mit den leise dahin gleitenden Gondeln und die wundersam gestalteten Hausfassaden werden Euch in seinen Bann ziehen.

Flitterwochen in VenedigLasst die Geschichtsträchtigkeit durch alte Stadtpaläste und Gebäude auf Euch wirken und erlebt eine der kulturreichsten Städte auf der Welt. Hier war Mitte des 15. Jahrhunderts, 200 Jahre nachdem Marco Polo von seinen weiten Reisen aus China wiederkehrte, der Mittelpunkt Europas. Bedingt durch den mittelalterlichen Handel mit dem Orient und dem fernen China wurden Adel und Kaufleute sehr vermögend. Wo viel Geld ist, werden die Künste gefördert und so residierten in Venedig die bedeutendsten Künstler des mittelalterlichen Italien und schufen weltberühmte Bau- und Kunstwerke. Hier und in Florenz war der Ursprung der Renaissance und Künstler wie Canaletto, Carpaccio, Guardi, Giorgione, Giovanni Battista Tiepolo, Giovanni Bellini, Tintoretto, Tizian und Veronese waren hier zu Hause. Die Historie Venedigs ist eine der ruhmvollsten Geschichten des aufstrebenden europäischen Bürgertums. Man spürt heute noch den einstigen Glanz in den Gassen der Stadt.

Erbaut wurde Venedig ursprünglich auf Holzpfählen in der seichten Lagune. Die Baumstämme wurden millionenfach in den Grund am Meeresboden gerammt und mit Bändern und Teer verbunden, sowie mit Ton, Sand und Lehm eingerahmt. 118 kleine Inseln wurden so miteinander verbunden. Heute leben hier ca. 70.000 Einwohner (ohne Mestre, dem 1929 eingemeindeten Industriestadtteils auf dem Festland). Die Stadt droht vom Meer verschluckt zu werden. Jeden vierten Tag steht das Wasser auf dem Markusplatz und bedroht die historische Bausubstanz der Stadt. Heute zirkuliert das Wasser in der Stadt nicht mehr so wie früher, so dass sich Algen und Schlamm in den kleinen Kanälen absetzten, was letzten Endes zu dem bereits erwähnten Gestank in der historischen Altstadt führte. In jüngster Zeit haben die Stadtväter sich dann aber doch erbarmt und die Kanäle mit den faulenden Algen nach und nach reinigen lassen, so dass der Gestank fast komplett verschwunden ist.

Flitterwochen in VenedigDas verwirrende Wasserstraßennetz und die venezianische Architektur wurden oft kopiert. Jedoch kam keine Kopie annähernd an das Original heran. Autos gibt es nur wenige hier – Venedig ist einer Fußgängerstadt mit 400 Brücken und mehr als 170 Kanälen. Deswegen ist das bekannteste Verkehrsmittel die Gondel, welche aber fast nur noch von Touristen genutzt wird. Ansonsten gibt es Wassertaxis, um sich fortzubewegen oder Vaporetti, die Wasserbusse. Der Lastentransport erfolgt auf Karren. Hauptschlagader von Venedig ist der Canale Grande, welcher lediglich von vier Brücken überquert wird, sich s-förmig durch die Stadt schlängelt und den Ihr unbedingt hinunter schippern solltet, so wie es Daniel Craig und Eva Green in “Casino Royale” taten. An den Ufern des Canale Grande könnt Ihr die Baukunst aus vergangenen Jahrhunderten bestaunen, da nicht wirklich viel verändert wurde. Wunderschön ist auch der Kanal Rio de San Luca oder die Rialtobrücke, wie auch der Markusplatz mit der Basilica di San Marco (Markusdom) am Abend. Ein Ausflug nach Burano, einer kleinen schnuckeligen und verträumten Insel mit bunten Mini-Häusern ist ebenfalls erlebenswert.

Erreichen könnt Ihr Venedig mit dem eigenen Auto, ab Süddeutschland in ca. sieben Stunden. Auf der Insel Troncetto parkt Ihr Euer Fahrzeug in einem bewachten Parkhaus ab und weiter geht es mit der 24h-Fähre in die Altstadt – alles vollkommen unproblematisch.

Flitterwochen in VenedigMit der Bahn könnt Ihr direkt nach Venedig fahren und kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof ein traumhaftes Panorama genießen. Achtet nur darauf, dass Euer Zielbahnhof Venezia Santa Lucia heißt, da Venedig zwei große Bahnhöfe hat. Mit Billigfliegern wie easyjet.com erreicht Ihr den Airport Venezia Marco Polo (VCE) bei rechtzeitiger Planung für nur wenige Euro und habt bei der Landung einen herrlichen Blick auf die Stadt. Vom Airport aus geht es dann weiter mit der Bahn zur Lagunenstadt.

Die Kosten für Übernachtung und Aufenthalt in Venedig sind übrigens nicht ohne, soll heißen relativ hoch. Übernachtungen unter 100 Euro gibt es nicht. Eine einstündige Gondelfahrt ohne Gesang schlägt mit ca. 130 Euro zu Buche und ein Latte Macchiato kann schon mal um die 10 Euro kosten. Dem entgegen stehen die geringen Anreise- und Transferkosten, da Ihr nicht um die halbe Welt für schöne Flitterwochen reisen müsst. Außerdem dürfte die Stadt in der Lagune Euch begeistern und gefangen nehmen. Venedig ist ein Unikum und wenn Ihr schon mal da seid, dann gönnt Euch ruhig für Eure Flitterwochen ein besonderes Hotel. Ein guten Überblick mit Empfehlungen und Bewertungen bekommt Ihr z.B. auf tripadvisor.com.

Übrigens zu welcher Jahreszeit Ihr nach Venedig reist, ist völlig egal, weil jede Jahreszeit in Venedig seinen ganz eigenen Reiz hat. So ist Venedig im Winter wunderbar ursprünglich und im Sommer herrlich mediterran. Meiden solltet Ihr hingegen kirchliche Feiertage.
 

Mehr zum Thema Flitterwochen:

Die 20 schönsten Flitterwochen-Ziele

Die 20 schönsten Flitterwochen-Ziele

Unsere Top 20 der schönsten und romantischsten Flitterwochen-Ziele in Europa und Asien, in der Karibik und Lateinamerika, auf Hawaii und in der Südsee. Mehr »

 
Heiraten in Venedig

Heiraten in Venedig

Heiraten in Venedig? Kein Problem! Hier findet Ihr Hintergrundinformationen zu den Kosten, den benötigten Dokumenten, sowie alle Kontaktdaten, um Eure Hochzeit in Venedig zu planen… Mehr »

 
Flitterwochen richtig planen

Die Flitterwochen richtig planen

Keinen Plan, wann und wie Ihr mit der Planung Eurer Flitterwochen beginnen sollt? Hier sind einige praktische Tipps… Mehr »