Die Ökumenische Trauung

Bei der ökumenischen Trauung gestalten die Pfarrer verschiedener Konfessionen den Gottesdienst. Hier findet Ihr alle relevanten Informationen dazu …

Bei der ökumenischen Trauung handelt es sich meist um eine evangelische Trauung unter Mitwirkung eines katholischen Pfarrers (Trauung in einer evangelischen Kirche) oder eine katholische Trauung unter Mitwirkung eines evangelischen Pfarrers (Trauung in einer katholischen Kirche). Ihr müsst Euch also entscheiden nach welchen Ritus Iht lieber getraut werden möchtet. Eine ökumenische Trauung ist in der Regel immer ein Wortgottesdienst ohne Messfeier. Der gastgebende Pfarrer vollzieht auch die eigentliche Trauzeremonie, während der Gastpfarrer die Ansprache hält. Die Anmeldung zur Eheschließung muss auf beiden Pfarrämtern erfolgen und das Traugespräch findet normalerweise jeweils mit beiden Pfarrern statt.

 

Ablauf der Trauung in einer evangelischen Gemeinde:
  • Empfang des Brautpaars am Kirchenportal durch beide Geistliche
  • Feierlicher Einzug in die Kirche
  • Lied
  • Eingangsvotum und Begrüßung
  • Eingangsgebet oder Psalmgebet
  • Ansprache zum Trauspruch
  • Lied, Musik- oder Orgelstück
  • Lesungen aus der Bibel
  • Lied
  • Trautext und Predigt
  • Lied
  • Lesungen aus der Bibel zum Thema Ehe
  • Traubekenntnis
  • Ringtausch
  • Segnung des Brautpaares
  • Lied
  • Fürbittengebet
  • Vaterunser
  • Segen
  • Auszug aus der Kirche

 

Ablauf der Trauung in einer katholischen Gemeinde:
  • Empfang des Brautpaars am Kirchenportal durch beide Geistliche
  • Taufgedächtnis (dem Brautpaar wird zur Erinnerung an ihre Taufe Weihwasser gereicht)
  • Feierlicher Einzug in die Kirche
  • Eingangslied
  • Begrüßung
  • Kyrie
  • Gloria
  • Tagesgebet
  • Lesung und Antwortgesang
  • Homilie (Ansprache)
  • Fragen an die Brautleute
  • Segnung der Ringe
  • Vermählung
  • Bestätigung der Vermählung
  • Feierlicher Trauungssegen
  • Fürbitten
  • Vaterunser
  • Friedensgruß
  • Danklied
  • Schlussgebet
  • Segen
  • Auszug aus der Kirche

 

Benötigte Unterlagen zur Bestellung des Aufgebots:
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Taufbescheinigung (darf nicht älter als sechs Monate sein)
  • Firmung- bzw. Konfirmationsbescheinigung
  • Heiratsurkunde oder Aufgebotsbescheinigung vom Standesamt
  • Kurz vor der Trauung: Heiratsurkunde der standesamtlichen Eheschließung
  • Ggf. Dispens (Erlaubnis des katholischen Pfarrers die Trauung in einer evangelischen Gemeinde zu vollziehen)

 

Ähnliche Themen:

Traukerzen-Gedichte

Traukerzen-Gedichte

Wenn das Licht der Traukerze entzündet wird, trägt ein Trauzeuge oder ein nahestehendes Familienmitglied ein Traukerzen-Gedicht vor. Hier findet für diesen Anlass 3 Traukerzen-Gedichte… Mehr »

 
Hochzeit von A bis Z

Hochzeit von A bis Z

Von A wie Absagen bis Z wie Zusagen und von A-Linien-Kleider bis Wiener Walzer – hier findet Ihr unseren alphabetischen Überblick quer durch alle Themen der Hochzeitsvorbereitung. Viel Spaß beim Stöbern… Mehr »

 
Die beliebtesten Trausprüche

Die beliebtesten Trausprüche

Hier sind die beliebtesten Trausprüche – vielleicht berührt Euch ja einer der Bibeltexte so, dass Ihr diesen glatt zu Euren persönlichen Trauspruch erhebt… Mehr »