Fotograf & Videograf zur Hochzeit?

Einige Paare leisten sich für ihre Hochzeit einen Fotografen und einen Videografen (Kameramann) – aber ist das wirklich notwendig? Ist nicht einer von beiden ausreichend? Wir nennen Euch die Vor- und Nachteile von beiden …

Fotograf & Videograf zur Hochzeit

Unvergessliche Bilder von einer wunderschönen Braut, dem warmen Lächeln ihres Bräutigams und das Glitzern in ihren Augen – müssen von einem professionellen Fotografen oder professionellen Videografen einfach festgehalten werden, damit Ihr diese Momente nie vergesst. Viele Brautpaare leisten sich zusätzlich zum Hochzeitsfotografen noch einen Kameramann, der mit einer professionellen Videoausrüstung, die Highlights des schönsten Tages in bewegten Bildern festhält. Das Ihr wahrscheinlich beides am liebsten hättet, steht außer Frage – aber ist es auch wirklich notwendig? Oder reicht nicht sogar ein tolles Video aus? Vielleicht helfen Euch die folgenden Überlegungen, um einen eigenen Standpunkt zum Thema zu finden.

Die Vorteile eines Hochzeitsfotografen

Die Entscheidung für einen Hochzeitsfotografen hat u.a. den großen Vorteil, dass Ihr später schnell und einfach auf Eure Bilder zugreifen könnt – soll heißen, dass Ihr nicht erst die DVD raus kramen und in den DVD-Player fummeln müsst. Ihr greift einfach zum Fotoalbum und könnt durch die Seiten blättern. Das Fotoalbum ist schnell in eine Tasche gepackt und kann mit zu Freunden oder der Familie genommen werden, wo jeder darin blättern kann, ohne das jetzt ein großer Diavortrag für alle abgehalten werden muss. In Zeiten der digitalen Fotografie könnt Ihr die Bilder außerdem an Eure Lieben in der Ferne per E-mail oder über Social Networks senden und es kostet Euch keinen Cent.

Nur ein Hochzeitsfotograf kann die tollen Momente von Eurem schönsten Tag in unterschiedlichster Weise festhalten – ob traditionelles Gruppenfoto von der Hochzeitsgesellschaft oder eine Vintage-inspirierte Schwarz/Weiß Aufnahme des Brautpaares, die später bei Euch im Wohnzimmer steht – auf diese Momentaufnahmen wollt/könnt Ihr nicht verzichten.

Fotograf & Videograf zur Hochzeit

Die Vorteile eines Hochzeitsvideografen

Immer mehr Brautpaare engagieren zuzüglich zum Hochzeitsfotografen einen Videografen, weil sie eine einzigartige Erinnerung von ihrem Hochzeitstag haben und sich nicht nur auf klassische Hochzeitsfotos beschränken wollen.

Dem steht so nichts entgegen – außer den nicht ganz unerheblichen Kosten. Jetzt könnte man diese natürlich einsparen, in dem ein guter Freund mit seiner Kamera den Job übernimmt. Wenn Euer Bekannter das Videofilmen als ernsthaftes Hobby betreibt, was als Mindestanforderung den Einsatz einer guten Kamera mit Stativ voraussetzt oder dieser sogar ein Profi ist – kein Problem. In allen anderen Fällen, lasst die Finger besser davon. An verwackelten Aufnahmen mit schlechtem Ton, wird es Euch nicht mangeln, da Hochzeiten der Anlass schlechthin sind, wo unzählige Videokameras das Geschehen aus allen erdenklichen und meistens unmöglichen Perspektiven festhalten – da braucht Ihr nicht noch ein Tape mit demselben Kram.

Also – wenn Euer Budget es hergibt, engagiert einen richtigen Kameramann. Ihr werdet es nicht bereuen, denn ein Profi sieht die besonderen Momente und friert sie für immer ein. Professionell geschnitten, könnt Ihr Euer Emotions-Feuerwerk immer wieder aufs neue abbrennen. Seht die Rede des Trauzeugen beim Hochzeitsessen und den Tanz mit Eurem Vater immer wieder und Eure Tränen werden kullern. Ein guter Kameramann hält jedes Tränchen und jedes schöne Lachen am Hochzeitstag fest – in dieser Art kann das einfach kein Foto. Wenn Ihr sehen wollt, was echte Profis so drauf haben, dann klickt Euch doch durch mal durch unsere Sammlung wunderschöner Hochzeitsvideos im Blog.

Fazit

Wenn Euer Budget es erlaubt, ist das Engagement eines Hochzeitsfotografen und eines Kameramann sicher keine schlechte Idee. Ihr bekommt das Beste aus beiden Welten – ein unvergessliches Hochzeitsalbum und die Möglichkeit die Zeit anzuhalten und mit der Play-Taste zurückzuspringen zu Eurem schönsten Tag. Die Hochzeit nur auf Video festzuhalten, selbst wenn man nicht traditionell tickt, ist keine gute Idee, da Hochzeitsbilder eben etwas ganz besonderes sind. Sollte Euer Budget also eher nicht so viel hergeben, könnt Ihr sicher eher auf einen Hochzeitsfilm verzichten, als auf schöne Hochzeitsfotos.

Fotos: küssdiebraut

Mehr zum Thema Hochzeitsfotografie:

Motive für tolle Hochzeitsfotos

75 Motive für tolle Hochzeitsfotos

An Eurem Hochzeitstag gibt es viele Momente, die Ihr bestimmt für die Ewigkeit festhalten möchtet. Damit Ihr sicher sein könnt, dass Euer Fotograf die Schönsten nicht außen vor lässt, ist es ratsam eine Liste mit gewünschten Motiven zu erstellen… Mehr »

 
Die besten Hochzeitsfotografen

Die besten Hochzeitsfotografen Deutschlands

Unsere Cemé de la Cremé Selektion der besten Hochzeitsfotografen für alle Brautpaare, die noch auf der Suche nach einem echten Profi für ihre Hochzeit sind. Diese Fotografen sind die bekanntesten Hochzeitsfotografen Deutschlands und die besten ihres Fachs… Mehr »

 
Tipps für tolle Hochzeitsfotos

10 Tipps für tolle Hochzeitsfotos

Bei einem Trash the Dress Shooting lassen sich Bräute von einem Fotografen nach der Hochzeit nochmals in Szene setzen – allerdings geht es diesmal etwas wilder und ausgelassener zur Sache… Mehr »