Ein Hochzeit-Fotoalbum erstellen

Unser Leitfaden zum Strukturieren und Erstellen eines schönen Fotoalbums von Eurer Hochzeit …

Das Hochzeit-Fotoalbum erstellen

Ein Hochzeitsalbum herzustellen kann ein langwieriger Prozess werden, aber es lohnt sich auf jeden Fall! Denn der Besitz eines schönen Albums, welches Ihr noch in 20 oder 30 Jahren betrachten könnt, dürfte jedes Mal ein Strahlen auf Euer Gesicht zaubern. Folgt einfach diesem Leitfaden und Ihr werdet ein schönes Hochzeitsalbum, dass eine wundervolle Geschichte erzählt in Euren Händen halten.

1. Nicht alles alleine machen!

Die ersten Blicke auf Eure Hochzeitfotos werden Euch überwältigen! Holt Euch daher Rat z.B. von Eurer besten Freundin, der Schwester oder Eurer Mama. Gebt aber acht, denn Eure Mama wird dazu neigen Euch immer hervorzuheben, daher solltet Ihr sie erst später in den Prozess miteinbeziehen. Wie auch immer Ihr Euch entscheidet – verleiht nie Eure Bilder und lasst auf keinen Fall das Fotoalbum von einer Freundin anfertigen! Denn niemand außer Euch wird die tiefe Bedeutung einzelner Bilder begreifen und verborgte Fotos könnten verloren gehen oder beschädigt werden. Wenn Ihr Bilder weitergeben möchtet, dann verschenkt diese!

2. Eine gute Auswahl vornehmen!

Beim ersten Durchschauen der Bilder nehmt die Fotos raus, die einfach herausragen. Wer eine gute Auswahl trifft, hat ca. 20 bis 30 Lieblingsbilder. Danach sortiert Ihr die Bilder aus, auf denen beispielsweise die Gäste die Augen zu haben – den ganzen Schrott eben.

Jetzt teilt Ihr die Fotos in Kategorien: Vorbereitung, Details, Trauung, Empfang, Feier, spezielle Momente (große Momente sind u.a. der Einzug der Braut, der Tortenanschnitt, Reden, Portraits und der Tanz). Wie viele Bilder Ihr jeder Kategorie zuordnet und wie viele Kategorien Ihr überhaupt habt, sei ganz Euch überlassen. Jedoch sollte das Album nicht mehr als 50 bis 100 Fotos haben!

3. Für das richtige Album entscheiden!

Ihr hab viele Möglichkeiten Euch für ein Album zu entscheiden! Ob es ein klassisches Album werden soll, in welchen die Bilder komplett hineingesteckt werden oder eher traditionell, wo Bilder nur am Rand gesteckt werden – Achtet auf jeden Fall darauf, aus welchem Material das Album ist, denn es soll ja auch noch in 20 Jahren gut aussehen.

Das Hochzeit-Fotoalbum erstellen

Darf es etwas kreativer sein? Wir wärs mit einem Album, dass mit Blüten, Blättern und Gewebe verziert ist. Dieser Album-Typ ist meist sehr kostspielig und empfindlich und es sollte im Lieferumgang eine Schutzbox vorhanden sein.

Oder doch eher moderner? Erstellt doch einfach online Euer Hochzeitsbuch! Etliche Anbieter für die Bucherstellung findet Ihr im Internet. Mit einer kostenlosen Software erstellt Ihr Euer persönliches Buch mit 16, 32, 64 oder 123 Seiten. Ihr ändert das Layout und könnt Gedichte und Anmerkungen zu den einzelnen Seiten hinzufügen. Nachdem Ihr alles angeordnet habt, gebt Ihr Euer Hochzeitsbuch in Auftrag und haltet es ca. 14 Tage später in Euren Händen. Ihr könnt das Hochzeitsbuch immer wieder drucken lassen oder ändern, wenn Ihr es einfach nur abspeichert.

4. Eure Geschichte erzählen!

Wenn Ihr ein Buch ohne Text durchblättert, dann sollten die Bilder eine Geschichte beziehungsweise den Verlauf erzählen.

Versucht eine ausgewogene Mischung auf den einzelnen Albenseiten, mit Gruppenbildern, Einzelbildern und losen Bildern zu schaffen.

Kleine Details, die das Album auflockern, sind zum Beispiel Nahaufnahmen der Blumenarrangements, der Brautschuhe, der Dekoration, Eurer Ringe und Bilder von den Örtlichkeiten.

Unser Tipp: Verwendet am besten die Detailaufnahmen zwischen den ganzen Gruppenbildern, um das Album etwas aufzulockern.

5. Fertig stellen!

Nun kommt der aufregendste Teil, die Endfassung des Albums. Breitet die Bilder am besten auf einem großen Tisch aus, damit Ihr eine gute Übersicht habt und die Bilder eventuell noch einmal umordnen könnt. Vergesst nicht: Ihr erzählt eine Geschichte!

Ordnet das Album am einfachsten chronologisch. Ihr könnt natürlich auch davon abweichen. Versucht einfach sinnvolle und harmonische Übergänge zwischen den einzelnen Fotos herzustellen.

Viel Spaß und nehmt Euch etwas Zeit!

Fotos: Liga Photography

Mehr zum Thema Hochzeitsfotografie:

Tipps für tolle Hochzeitsfotos

10 Tipps für tolle Hochzeitsfotos

Bei einem Trash the Dress Shooting lassen sich Bräute von einem Fotografen nach der Hochzeit nochmals in Szene setzen – allerdings geht es diesmal etwas wilder und ausgelassener zur Sache… Mehr »

 
Motive für tolle Hochzeitsfotos

75 Motive für tolle Hochzeitsfotos

An Eurem Hochzeitstag gibt es viele Momente, die Ihr bestimmt für die Ewigkeit festhalten möchtet. Damit Ihr sicher sein könnt, dass Euer Fotograf die Schönsten nicht außen vor lässt, ist es ratsam eine Liste mit gewünschten Motiven zu erstellen… Mehr »

 
Die besten Hochzeitsfotografen

Die besten Hochzeitsfotografen Deutschlands

Unsere Cemé de la Cremé Selektion der besten Hochzeitsfotografen für alle Brautpaare, die noch auf der Suche nach einem echten Profi für ihre Hochzeit sind. Diese Fotografen sind die bekanntesten Hochzeitsfotografen Deutschlands und die besten ihres Fachs… Mehr »