Heiraten in Mexiko

Heiraten in Mexiko? Etwas bürokratisch – aber machbar! Hier findet Ihr Hintergrundinformationen, um Eure Hochzeit in Mexiko zu planen.

Heiraten in Mexiko

Ihr würdet gern in Mexiko unter Palmen am Strand oder in einem wunderschönen Hotelgarten heiraten? Alles kein Problem – jedoch bedarf es einiges an Vorbereitungen. Wir empfehlen Euch im Vorfeld Euer Hotelmanagement oder einen professionellen Wedding Planner in Mexiko mit der Organisation Eurer Hochzeit zu beauftragen. Diese können sich dann im Vorfeld um die erforderlichen Dokumente, den Ort der Trauung, die Feierlocation, das Blumenarrangement, die Musik und das Essen, sowie um den Friseur- und Visagistentermin vor Ort kümmern. Viele Hotels und Strandresorts bieten diese Hochzeitspakete an und der Service kann sich wirklich sehen lassen, nicht zuletzt weil viele US-Paare sich in Mexiko das Ja-Wort geben.

Die Regelungen für eine Hochzeit von Europäern in Mexiko (bitte berücksichtigt, dass es sich hierbei um Angaben für ein Brautpaar handelt, das seinen gemeinsamen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz hat) können sich regional gering unterscheiden. Nichtsdestotrotz haben wir hier die Eckpunkte für Dokumente und Voraussetzungen aufgelistet, die zumindest in den meisten Touristengebieten derzeit gültig sind. Die Bearbeitung und Überprüfung Eures Antrages auf Eheschließung in Mexiko dauert vor Ort ca. eine Woche. Plant Euren Aufenthalt dementsprechend.
 
In Deutschland benötigt Ihr:

Euren Reisepass und Eure Geburtsurkunde. Solltet Ihr geschieden sein, benötigt Ihr außerdem Eure Scheidungsurkunde (die Scheidung muss länger als 6 Monate zurückliegen) und Verwitwete die Sterbeurkunde des verstorbenen Partners. Beim Einwohnmeldeamt holt Ihr Euch noch eine aktuelle Meldebestätigung, in welcher unbedingt Euer Familienstand vermerkt sein muss.

Heiraten in Mexiko

Mit allen Dokumenten sucht Ihr dann die Botschaft oder ein Konsulat von Mexiko auf und lasst Euch alle Papiere beglaubigen und mit einer Apostille versehen.

Die Botschaft befindet sich in:
10785 Berlin, Klingelhöferstr. 3
(Tel. 030/ 26 93 23-0)

Konsulate finden sich in:
60325 Frankfurt am Main, Taunusanlage 21
28237 Bremen, Kap-Horn-Straße 18
40474 Düsseldorf, Stockumer Kirchstraße 61
20457 Hamburg, Kleine Reichenstraße 1
30159 Hannover, Landschaftstraße 6
80807 München, Ingolstädter Straße 40
 
In Mexiko benötigt Ihr:

Euren Reisepass und Eure Touristenkarte (Visum), sowie von beiden eine Kopie. Dann die beglaubigten Kopien der Geburtsurkunden, der Ledigkeitsbescheinigungen (Meldebestätigungen EMA), ggf. der Scheidungsurkunde, jeweils 2 Passfotos, jeweils 2 Trauzeugen – also insgesamt 4 wenn Ihr die Zeugen nicht kennt. Wenn Eure Trauzeugen mit anreisen, benötigt Ihr zusammen nur 2 (Eltern dürfen in Mexiko übrigens keine Trauzeugen sein).

Doch damit nicht genug – jetzt geht der Spaß erst richtig los. Ihr benötigt einen aktuellen HIV-Test (nicht älter als 15 Tage) eines in Mexiko zugelassenen Arztes, der auch gleich noch Eure Blutgruppe attestieren darf (Kosten ca. 50,- €). Einige wenige mexikanische Standesämter wollen mit diesem Bluttest auch gleich noch bestätigt haben, dass Ihr nicht an Krankheiten wie Tuberkulose oder Syphilis erkrankt seid. Spätestens ab hier lohnt sich der Wedding Planner des Hotels, der dafür sorgen wird, das der Arzt Euch im Hotel aufsucht.

Heiraten in Mexiko

Außerdem dürft Ihr Euch im Standesamt ein einstündiges Video (in englischer oder spanischer Sprache) zum Thema gegenseitiger Respekt in der Ehe, Familienwerte und Kindererziehung ansehen, damit Ihr auch “aufgeklärt” den Weg ins Eheglück findet (Kosten ca. 20,- €). Diese Regelung gibt es nicht in allen Standesämtern – aber in vielen! Fragt Euren Hotel Wedding Planner danach.

Falls Braut oder Bräutigam oder einer Eurer Trauzeugen kein Spanisch versteht, benötigt Ihr zusätzlich einen in Mexiko zugelassenen Dolmetscher für Eure Trauung.

Damit Eure in Mexiko geschlossene Ehe auch zu Hause in Deutschland, in Österreich oder Schweiz rechtsgültig ist, benötigt Ihr außerdem noch zusätzlich eine Apostille (staatlich beglaubigte Übersetzung) für Eure Heiratsurkunde, die vom zuständigen mexikanischen Gericht ausgestellt wird. Auch hier zeigt sich wieder, dass ein professioneller Wedding Planner sein Geld wert sein dürfte.

Unser Tipp: Spart Euch die Bürokratie und heiratet kurz und knackig standesamtlich in Deutschland, steigt in den Flieger nach Mexiko und gebt Euch dort in einer kirchlichen oder freien Trauungszeremonie das Ja-Wort. Letztere kann an einem schönen Strand, in einem tropischen Hotelgarten oder an einem wildromantischen Wasserfall sein.

Fotos: Visit Mexico

Flitterwochen-Planung:

Flitterwochen in Mexiko

Flitterwochen in Mexiko

eite Kakteenlandschaften, weiße Karibikstrände und über tausend Jahre alte Maya-Ruinen umgeben vom wilden smaragdgrünen Dschungel, die es zu entdecken gilt. Mexiko ist ein Land… Mehr »

 
Die 20 schönsten Flitterwochen-Ziele

Die 20 schönsten Flitterwochen-Ziele

Unsere Top 20 der schönsten und romantischsten Flitterwochen-Ziele in Europa und Asien, in der Karibik und Lateinamerika, auf Hawaii und in der Südsee. Mehr »

 
Reisevorbereitungen für die Flitterwochen

Reisevorbereitungen für die Flitterwochen

Damit es Flitterwochen ohne Probleme und Sorgen gibt, solltet Ihr einige Reisevorbereitungen treffen, sonst endet der Honeymoon schon wegen des neuen Familiennamens am Heimatflughafen… Mehr »