Hochzeit-Aberglaube: Perlen, Regen und Co.

Rosen im Brautstrauß, ein Kreuz oder Perlen im Brautschmuck und Regen am Hochzeitstag soll Unglück bringen. Wir sagen Euch was hinter diesen ganzen Hochzeits-Aberglauben steckt!

Wer eine Hochzeit vorbereitet, wird immer wieder mit den verschiedensten Bräuchen und auch diversem Aberglauben konfrontiert. Manche davon sind heute nicht mehr gängig und wurden mit der Zeit abgelegt. Andere wiederum haben heute noch Tradition und halten sich hartnäckig.

Während der Hochzeitsvorbereitungen werden Bräute unter anderen auch mit vielen gut gemeinten Ratschlägen und Warnungen aus dem Bekannten- und Familienkreis überhäuft. Ob Braut sich daran hält, ist natürlich ganz ihre Sache und einige gehören wirklich in die Schublade “dummer Aberglaube”. So soll z.B. eine Braut keine Rosen in ihrem Brautstrauß haben, weil diese Unglück bringen würden und das Tragen eines Kreuzes im Schmuck soll ebenfalls Unglück bringen, egal wie gläubig man ist. Unglück bringt es angeblich auch, wenn das Brautpaar Kreuze geschenkt bekommt.

Frauen lieben Perlen. Nur dumm, dass fast jeder weiß, dass Braut am Hochzeitstag keine tragen soll. Der Aberglaube besagt nämlich, dass jede Perle, die Braut trägt, eine Träne in der Ehe symbolisiert. Das Ganze rührt aus der Zeit der Perlentaucher, welche früher in die Tiefen des Ozeans hinab tauchten und oftmals nicht mehr zurückkehrten. Daher wurden im viktorianischem Zeitalter Perlen kritisch, so wie heute Blutdiamanten gesehen. Damals sagte man: Jede Perle eine Träne – und wer wollte dies auf seiner Hochzeit hören? Das Ganze ist also weniger ein Aberglaube, als ein Zeitgeist einer vergangenen Epoche, denn heute werden echte Perlen gezüchtet und künstliche Perlen gefertigt. Sprich Braut sollte sich weniger Gedanken um Perlen, als dem heutigen Zeitgeist entsprechend, Gedanken um die Herkunft ihrer Diamanten im Trauring machen und eventuelle Kommentare der Oma oder Großtante einfach weglächeln.

Apropos Tränen an denen Ihr nicht vorbeikommt: Wenn es an Eurem Hochzeitstag regnen sollte, dann sagt ein Aberglaube, dass Regentropfen am Hochzeitstag Tränen in der Ehe bedeuten. Ihr heiratet also am besten an einem sommerlichen Tag und ohne alten Perlenschmuck, dann dürftet Ihr, falls Ihr wirklich daran glaubt, auch ohne Tränen durch Eure Ehe kommen. Alle Bräute des 21. Jahrhunderts hingegen, sollten in unsere Real Weddings Galerie klicken und sich Inspirationen von anderen Bräuten für tollen Perlenschmuck holen!
 

Mehr zum Thema Hochzeitsbräuche:

Hochzeitsbräuche

13 beliebte Hochzeitsbräuche

An Hochzeitsbräuchen interessiert? Hier sind die 13 beliebtesten Bräuche, vom Styling der Braut bis zum Tragen über die Schwelle, kurz umrissen… Mehr »

 
Brautjungfern

Brautjungfern

Wer von Euren engen Freundinnen kommt für diese verantwortungsvolle Aufgabe in Frage? Wir sagen Euch, wer Brautjungfer sein darf und welche Kriterien diese erfüllen sollten! Mehr »

 
Hochzeitsmandeln: Bedeutung & Brauch

Hochzeitsmandeln: Bedeutung & Brauch

Hochzeitsmandeln sind die allgegenwärtigen Gastgeschenke auf Hochzeiten und haben aber auch eine große kulturelle Symbolik und Bedeutung… Mehr »