Grundlegendes zur Sitzordnung

Eine gute Sitzordnung ist für eine gelungene Hochzeitsfeier unerlässlich! Hier erfahrt Ihr Grundlegendes um Eure Sitzordnung zur Hochzeit planen zu können.

Besprecht mit der Empfangslocation, welche Sitzgelegenheiten zur Verfügung stehen und teilt dem Verantwortlichen mit, mit wie vielen Gästen Ihr ungefähr rechnet. Lasst Euch dann einige Tischplan-Vorschläge mit nach Hause geben. Die meisten Örtlichkeiten besitzen bereits Tischpläne für Hochzeiten, da die Anordnung der Tische (U-Form, T-Form, Tafel, Bankett, etc.) sich in erster Linie nach den räumlichen Gegebenheiten der Festörtlichkeit richtet.

Nachdem die Einladungen verschickt wurden und Ihr die Rückantwort für die Zu- und Absagen notiert habt, erstellt Ihr die endgültige Gästeliste für Eure Hochzeit. Ihr solltet damit spätestens drei Wochen vor der Hochzeit beginnen.

Da die Stimmung der Gäste das A und O einer Hochzeitsfeier ist, solltet Ihr für jeden Gast den passenden Tischnachbarn finden. Das frisch vermählte Brautpaar sitzt natürlich genau in der Mitte des ganzen Geschehens, wobei die Braut rechts neben dem Bräutigam sitzt. Die Brautmutter sitzt links neben dem Bräutigam, der Vater des Bräutigams rechts neben der Braut.

Als Faustregel gilt: Je näher der Sitzplatz beim Brautpaar liegt, desto größer ist die Wertschätzung für die Person.

Weitere Vorzugsplätze können der Pfarrer (wenn er denn eingeladen wurde), die Paten oder Geschwister, die Großeltern, Verwandte und Trauzeugen erhalten.

Den Abschluss bilden bei fast jeder Sitzordnung die Jugendlichen und Kinder, denn ihnen macht es eigentlich nichts aus, am Tischende oder am Nebentisch zu sitzen.

Es gibt grundsätzlich zwei Prinzipien bei der Sitzordnung – das Gruppenprinzip und das Harmonieprinzip.

Gruppenprinzip: Beide Verwandtschaften sitzen fein säuberlich getrennt voneinander.

Harmonieprinzip: Die Sitzordnung wird nach gleichen Interessen, Hobbys und sozialem Background festgelegt. Jedoch wird dafür ein gewisses Fingerspitzengefühl benötigt!

Achtet soweit es geht darauf, dass jede Dame einen Tischherrn neben sich hat. Pärchen und vor allem Frischverliebte und junge Paare solltet Ihr nicht trennen.

Im Laufe des Abends, meistens nachdem der Tanz eröffnet wurde, lockert sich die Sitzordnung dann auf!
 

Ähnliche Themen:

Tipps zur Hochzeitsfeier

Tipps für eine gelungene Hochzeitsfeier

Es ist Euch ein großes Anliegen, dass Eure Hochzeitsgäste eine tolle Zeit und keine Langeweile auf Eurer Hochzeitsfeier haben? Hier sind 6 wertvolle Tipps für einen rundum gelungenen “großen Tag”. Mehr »

 
Die perfekte Location für die Hochzeit finden

Die perfekte Location für die Hochzeitsfeier finden

Auf der Suche nach der perfekten Location für Eure Hochzeitsfeier? Abgesehen vom Bauchgefühl gibt es noch einiges mehr auf das Ihr achten solltet! Mehr »

 
Die ultimative Hochzeits-Checkliste

Die ultimative Hochzeits-Checkliste

Die Hochzeitsvorbereitungen beginnen und Ihr habt keinen Plan, wann und wo Ihr nun besten mit Eurer Hochzeitsplanung anfangen sollt? Hier ist unsere ultimative Planungsliste… Mehr »