Texte für die Hochzeitseinladung

Euch fehlen die Worte? Hier findet Ihr Vorlagen und Beispieltexte in Form eines Baukastens, so dass Ihr Eure Hochzeitseinladung individuell verfassen könnt!

Einleitungen

  • Wir beenden unser Single-Leben und heiraten!
  • Nach … Tagen wilder Ehe wird unser Verhältnis legalisiert!
  • Zufällige Begegnung, flüchtiger Blick, hastiges Treffen, große Folgen. Nun geben wir uns das „Ja-Wort”.
  • Jetzt wird geheiratet!
  • Wir schließen den Bund fürs Leben.
  • Nach langer Überlegung und Probezeit ist es nun soweit – Wir heiraten!
  • Am … schließen wir nun auch offiziell den Bund fürs Leben.
  • Unsere Junggesellenzeit endet am … um … Uhr.
  • Momente des Glücks lassen sich in ein gemeinsames Wort kleiden – „JA“!
  • Voller Spannung erwartet, auf vielfachen Wunsch und doch aus eigenem Willen!
  • Wir müssen nicht. Wir brauchen nicht. Wir wollen ganz einfach verheiratet sein!
  • Zu unserer Hochzeit laden wir herzlich ein.
  • Wir und heiraten? Na klar!
  • Die Adresse bleibt die gleiche, die Bewohner auch, doch etwas ändert sich … und… heiraten!
  • Wir wagen eines der letzten Abenteuer unserer Zeit!
  • Wir haben beschlossen, unseren weiteren Lebensweg von nun an gemeinsam zu gehen.
  • Unsere Herzen haben gesprochen – wir heiraten!
  • Wir feiern Hochzeit!
  • Nach … -jährigem Zusammenleben krönen wir unsere Liebe mit einer Hochzeit!
  • Unser gemeinsamer Lebensweg beginnt.
  • Eine große Liebe braucht nicht viele Worte: Wir heiraten!
  • Wir streichen das “wilde” aus unserer Ehe!
  • Wir trauen uns endlich!
  • Für unseren gemeinsamen Lebensweg wollen wir Gottes Segen erbitten.

 

Werdende Eltern

  • Glückliche Umstände lassen uns vor den Traualtar treten.
  • Drei im Glück!
  • Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört. Willy Brandt
  • Aus dem wohl schönsten Anlass schließen wir den Bund fürs Leben.

 

Wer heiratet …

  • … und … gehen ab dem … gemeinsam durchs Leben.
  • … und … geben sich am … das Ja-Wort.
  • … und … geben sich die Hände und gehen in eine gemeinsame Zukunft.
  • … und … reichen sich die Hände und sagen “Ja”.
  • … und … freuen sich auf ein gemeinsames Leben.
  • … und … freuen sich, ihre Vermählung bekannt zu geben.

 

Trauung in Standesamt und /oder Kirche

  • Die kirchliche Trauung findet am … in der … Kirche statt.
  • Unsere kirchliche Trauung findet um … in … statt.
  • Am … um … läuten für uns die Hochzeitsglocken in ….
  • Zur standesamtlichen Trauung treffen wir uns um ….
  • Den kirchlichen Segen bekommen wir am … um … Uhr.
  • Den kirchlichen Segen erhalten wir anschließend um … in ….
  • Die Trauungszeremonie beginnt um ….
  • Das Versprechen, einander in Liebe festzuhalten, geben wir uns am … um ….
  • Den Schritt ins gemeinsame Leben machen wir am … mit der kirchlichen Trauung in ….
  • Um … Uhr werden wir in der … Kirche getraut.
  • Unsere Hochzeit findet am … statt.

 

Mit anschließender Hochzeitsfeier

  • Anschließend möchten wir mit Euch im mittelalterlichen Ambiente der Burg … das Glas auf eine glückliche Zukunft erheben.
  • Anschließend wollen wir gemeinsam auf Burg … einen schönen Tag verleben.
  • Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir herzlich ein, gemeinsam im Schloss … den Start in unsere Ehe festlich zu feiern.
  • Zur anschließenden Feier im Gasthof … seid Ihr herzlich eingeladen.
  • Hierzu laden wir um … Uhr in das … Restaurant ein.
  • Anschließend feiern wir unser Glück im historischen Innenhof auf Burg ….
  • Im Hotel … findet anschließend unsere Hochzeitsfeier statt.
  • Daran anschließend werden wir im Hotel … erwartet, wo wir gemeinsam diesen Tag zu unserer schönsten Erinnerung werden lassen möchten.
  • Dazu möchten wir all unsere Freunde und Verwandten herzlich einladen, dieses Fest mit uns zu feiern.
  • Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir herzlich ein, gemeinsam im Schloss … den Start in unsere Ehe festlich zu feiern.
  • Anschließend möchten wir mit Euch zusammen im Restaurant … ein paar schöne Stunden verbringen.
  • Danach wollen wir unseren Entschluss kräftig feiern und laden in den Gasthof … ein.
  • Zur kirchlichen Trauung und dem anschließenden Festessen laden wir herzlich ein.
  • Diesen Tag möchten wir mit allen Freunden und Bekannten feiern.
  • Zu unserer Hochzeit am … laden wir ganz herzlich ein.
  • Nach unserer standesamtlichen Trauung laden wir ab … Uhr zur geselligen Feier ins Hotel … ein.

 

Rückantwort

  • Wir hoffen auf eine Zusage bis ….
  • Bitte gebt uns bis … Bescheid.
  • Antwort erbeten bis ….
  • Um uns das Planen zu erleichtern, bitten wir um Eure Antwort bis ….
  • Eines ist doch klar: Wer nicht absagt, der ist da.
  • Über eine Zusage bis zum … würden wir uns sehr freuen! (Absagen werden nicht toleriert).
  • Wir bitten um Antwort.
  • Wir freuen uns auf Euer Kommen und bitten um Antwort bis …, ob wir mit Euch rechnen dürfen.

 

Organisatorisches

  • Für das leibliche Wohl und die Unterkunft der Fernreisenden ist natürlich gesorgt.
  • Solltet ihr unseren Tag ein wenig mitgestalten wollen, setzt Euch bitte mit unserer Zeremonienmeisterin … in Verbindung.
  • Für einen Transfer von … zum … ist gesorgt.
  • … wird uns bei der Organisation unserer Hochzeit unterstützen. Bitte wendet euch mit kreativen Ideen und unterhaltsamen Beiträgen an sie.
  • Für Fragen steht unsere Zeremonienmeisterin … unter 030/123456 jederzeit gern zur Verfügung.
  • Wir haben bereits Hotelzimmer vormerken lassen.
  • Bitte gebt uns Bescheid, ob Ihr selbst anreist, den Bustransfer in Anspruch nehmen möchtet beziehungsweise ein Hotelzimmer benötigt.
  • Für alle, die mit uns bis in die frühen Morgenstunden feiern wollen, stehen folgende Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung.
  • Bitte gebt uns Eure Reservierungswünsche bekannt.
  • Wenn Ihr den Tag mitgestalten möchtet, wendet Euch bitte an das Veranstaltungskomitee unter Leitung von ….
  • Für diejenigen, die über Nacht bleiben, findet zum Ausklang am Sonntag um 11 Uhr ein Frühschoppen statt.

 

Hochzeit und Taufe = “Traufe”

  • “Traufe” – zwei Anlässe – ein Fest!
  • Wir feiern Hochzeit und verbinden dies mit Gottes Segen für uns und unsere(n) geliebte(n) Tochter/Sohn ….
  • Wir krönen unser Familienglück mit einer Traufe.
  • Unser Glück ist nun vollkommen. Dankbar für unsere Liebe und unendlich glücklich mit unserem Sonnenschein … laden wir zur “Traufe” ein.
  • Es finden kirchliche Trauung und Taufe am … um … Uhr in … statt.
  • Zu unserem gemeinsamen Fest laden wir ein.
  • Unsere Liebe nahm bereits am … Gestalt an, in unserem gemeinsame(n) Sohn/Tochter …. Ein Grund, nun auch vor den Traualtar zu treten und Gottes Segen für unsere junge Familie zu erbitten.

 

Mehr zum Thema Hochzeitseinladung:

Die schönsten Zitate für die Hochzeitseinladung

Die schönsten Zitate für die Hochzeitseinladung

Eine Auflistung der schönsten Zitate, Sprüche und Sprichwörter für die Gestaltung Eurer Einladungskarten… Mehr »

 
Sprüche für Geldgeschenke zur Hochzeit

Sprüche für Geldgeschenke zur Hochzeit

Hier findet Ihr vorgefertigte Textpassagen, um Euch stil- und taktvoll Geld zur Hochzeit oder die Finanzierung Eurer Flitterwochen zu wünschen. Mehr »

 
Grundlegendes zur Einladungskarte

Grundlegendes zur Einladungskarte

Die Gestaltung der Einladungskarte spielt bei den Überlegungen und Vorbereitungen einer Hochzeit mehr als nur eine Nebenrolle und Ihr solltet ausreichend Zeit dafür einplanen! Mehr »