Die Hochzeitstorte richtig planen

Einfach mit einem ausgeschnittenen Bild aus einer Hochzeitszeitschrift zur Konditorei und fertig ist die Tortenplanung – kann ein Weg sein, allerdings nicht der Beste. Hier sind Tipps für die ersten Schritte zu Eurer Hochzeitstorte.

Hochzeitstorte planen

Was gibt die Location her

Bevor Ihr die Suche nach Eurer Hochzeitstorte startet, solltet Ihr das Thema Hochzeitstorte mit dem Ansprechpartner Eurer Empfangslocation besprechen, da es eventuell einzuhaltende Bestimmungen (steht meistens im Kleingedruckten Eures Vertrages) oder Logistikprobleme gibt, wie beispielsweise die Kühlung der Hochzeitstorte, die bedacht werden müssen.

Es gibt nicht wenige Hochzeitlocations, die verlangen, dass Ihr Eure Hochzeitstorte bei deren Vertragskonditorei bestellt. Fast Standard ist, dass Hochzeitstorten von außerhalb mit einem so genannten Tellergeld belegt werden. Das heißt für jeden Teller auf dem ein Stück Torte landet, müsst Ihr eine Gebühr zahlen, die derzeit locationabhängig zwischen 1,50 und 2,50 Euro liegt.

Falls Ihr nicht in einem Restaurant oder einem Hotel feiert, ist zu bedenken, dass ausreichend und entsprechend voluminöse Kühlmöglichkeiten vorhanden sein sollten. Die meisten Hochzeitstorten haben einen Marzipan- oder einen Cremeüberzug, dieser wird bei Wärme weich und die Form zerläuft. Wenn Ihr also, wie die meisten Brautpaare zwischen Mai und September heiratet und nicht vor einer zermatschten Hochzeitstorte stehen wollt, dann denkt an einen großen Kühlschrank oder kühlen Raum, oder verzichtet auf das klassische Tortendesign mit Marzipanüberzug.

Die Kosten der Hochzeitstorte

Der Preis der Hochzeitstorte hängt ganz klar von der Größe und vom Design der Torte ab. In der Regel beginnen die Preise ab ca. einem Euro pro Tortenstück, liegen im Mittelfeld bei ca. 3 Euro pro Stück und bei einer aufwendig hergestellten Torte liegen sie bei ungefähr 6 Euro pro Tortenstück. Zu bedenken ist: Aus wie vielen Schichten soll die Torte bestehen? Wie viele Ebenen/Etageren wird sie haben? Möchtet Ihr komplizierte Designs oder eher eine schlicht dekorierte Torte?

Hochzeitstorte: Die KostenDie Dekoration der Hochzeitstorte ist immer ein Kostentreiber. Preiswert ist frisches Obst oder Blumen, die von Eurem Floristen (passend zum Brautstrauß und zur Tischdeko) geliefert werden. In der Upper Class finden sich dann handgefertigte Blüten aus Zuckerguss, die durch den Hochzeitskonditor in mühseliger Kleinarbeit optisch ansprechend aufdekoriert werden. Fazit: Die Tortendeko – einschließlich Marzipan-Früchte, Schokoladen-Blüten, Schleifchen und Punkte – treibt den Preis immer nach oben.

Ein weiterer Kostenfaktor ist der Versand. Die meisten Konditoren werden die Hochzeitstorte selbst anliefern wollen und ihr Meisterwerk nur äußerst ungern in die Hände von jemand anderem geben. Dabei werden die Transportkosten durch die Konditoreien unterschiedlich gehandhabt. Die einen schlagen eine Pauschale für so und so viele Kilometer auf, die anderen liefern frei Haus und haben die Lieferkosten schon im Grundpreis der Torte inkludiert.

Hier solltet Ihr nicht am falschen Ende sparen, denn keiner wird Eure Hochzeitstorte so gut und sicher liefern wie Euer Konditor. Am allerwenigsten ein naher Verwandter in seinem Auto, dem bei der ersten Vollbremsung, die Torte vom Beifahrersitz gegen die Frontscheibe klatscht. Abgesehen davon trägt der Konditor die Haftung während des Transports und hat auch das richtige Fahrzeug, einen Transporter mit gekühltem Laderaum, sowie die richtigen Verpackungsmaterialien.

Sucht Beispiel-Bilder von Hochzeitstorten, aber bleibt realistisch

Ja, zwischen schönen Bildern von traumhaften Hochzeitstorten im Netz oder in Hochzeitszeitschriften kann sich Braut spielend leicht verlieren und Spaß macht es auch noch. Leider können nicht alle Konditoren derartige Meisterwerke schaffen, dass sie es auf Seite 2 eines Hochglanz-Hochzeitmagazins schaffen.

Zeitschriften arbeiten mit Konditoren zusammen, die wissen, wie eine Hochzeitstorte auf einem Foto wirken muss. Unterstützt von Assistenten und Redakteuren, wird alles getan, um die Torte während des Foto-Shootings perfekt aussehen zu lassen. Dabei wird natürlich getrickst, was das Zeug hält – Torten werden vereist, ein Styropor-Körper mit Zuckerguss überzogen und am Ende ein Facelifting mit Photoshop durchgeführt.

Hochzeitstorte planenAlso, bei aller Träumerei: Sucht Eure Traumtorte und sprecht mit Eurem Konditor darüber, ob und wie er sie nachbilden kann. Seid Euch im Vorfeld darüber im Klaren, welche Form, Farbe, Details und Geschmack Eure Hochzeitstorte haben soll und lasst Euch dann von Eurem Konditor inspirieren.

In der Konditorei

Wenn Ihr dann endlich wisst, wie so in etwa Eure Hochzeitstorte aussehen soll (Form, Farbe, Design und Füllung) und Ihr Euren Budgetrahmen festgelegt habt, dann pickt Euch drei Konditoreien in der näheren Umgebung der Empfangslocation heraus und klappert diese ab. Lasst Euch von den Konditoren Fotomaterial vergangener Arbeiten zeigen und stellt dem Konditor unsere 7 Fragen aus der Konditor-Checkliste. Falls Euch Proben angeboten werden, greift zu, aber verlangt nicht danach, bis Ihr Euch für einen Konditor entschieden habt.

Wenn Ihr Euch auf eine Konditorei festgelegt habt, geht es an die Detailplanung. Welche Möglichkeiten bietet Euch Euer Konditor und wie sind Eure Vorstellungen. Das Aufbahren und Anschneiden der Hochzeitstorte ist ein Höhepunkt auf jeder Hochzeitsfeier. Wälzt daher Hochzeitszeitschriften, durchforstet das Internet, klickt Euch durch unsere Hochzeitstorten-Galerie für Tortenideen und Anregungen. Einigt Euch auf einen Geschmack, entscheidet Euch für einen schönen Tortenaufsatz und stimmt das Endresultat gemeinsam mit Eurem Konditor ab.

Bleibt flexibel, es wird sich nicht jedes Bauwerk mit jedem Geschmack kombinieren lassen. Zum Beispiel ist Buttercreme eine sehr leckere Zutat, aber in einer mehrstufigen Hochzeitstorte nicht zu verwenden, da die Torte fünf Minuten nach dem anschneiden, zerlaufen würde, weil Buttercreme kühl gehalten werden muss. Fondant wäre hingegen viel besser geeignet, verträgt Wärme, ist aber geschmacklich nicht jedermanns Sache, weil es sehr süß ist. Fragt nach einer Geschmacks-Probe von Eurer Hochzeitstorte, um böse Überraschungen am Hochzeitstag zu vermeiden.

Fotos: One Love Photos

Mehr zum Thema Hochzeitstorte:

Hochzeitstorten-Bildergalerie

Bildergalerie: Hochzeitstorten & Patisserie

Lasst Euch inspirieren! Stöbert in unserer großen Bildergalerie durch wunderschöne Konditorkreationen und findet Ideen und Inspiration für Eure eigene Hochzeitstorte oder Eure Hochzeitspatisserie mit Cupcakes und Co. Mehr »

 
Hochzeitskonditor-Checkliste

Checkliste für den Hochzeitskonditor

Bevor Ihr gleich gleich zur nächsten Konditorei stürmt, solltet Ihr diese 7 Hinweise und Fragen für Eure Checkliste notieren! Mehr »